Regattasaison 2007

Als ich in den Sommerferien 2006 am Windlandpokal auf Rügen (einer Regatta der Fun Slalom Tour) teilnahm und bei den Erwachsenen den dritten Platz belegte, hatten mich verschiedene Teilnehmer (u.a. ehem. DWC-Cupper) dazu animiert, doch einfach mal bei „richtigen" Regatten mitzufahren. Mit meinen Eltern gab es dann einen kleinen Deal: wenn bei mir die schulischen Leistungen stimmen, dann unterstützen sie mich bei meinem Regattaeinstieg.


Im Herbst begannen dann schon die Vorbereitungen auf die Saison 2007. Durch das Studium der Ergebnislisten der vergangenen Jahre konnte man sehen, dass Wave/Freestyle eigentlich am seltensten gestartet wird, und man besser noch andere Disziplinen fahren sollte, wenn man nicht umsonst den weiten Weg an die Küsten auf sich nehmen will. Des­halb planten wir neben Wave/Freestyle, was mich am meisten interessierte, auch für Slalom. Nach der Anschaffung des entsprechenden Materials überlegten wir uns, dass es vielleicht das Beste wäre auch noch ein Formula- Board und ein entspre­chendes Rigg anzuschaffen, was sich im Nachhinein als richtige Entscheidung erwies, da dies die am meisten gefahrene Disziplin war. Da ich vorher noch nie auf einem Formula-Brett gestanden hatte, und ich in den Osterferien auf Rügen wegen konstant starken Windes das Material nur für ca. 15 Minuten testen konnte, meldete ich mich zum „Formula-City" Racingseminar an. Dies wird alljährlich vom Racing-Team-Europe organisiert und ist absolut empfehlenswert. Leider wurde es wegen Windmangel auf das Wochenende nach dem DWC-Start in Steinhude verschoben, was für mich zu meinem ersten DWC einen „Sprung ins kalte Wasser" bedeutete

Fazit und Ausblick
Auch wenn in meiner ersten Regattasaison sicherlich noch nicht alles rund lief, belegte ich in der Jahresgesamtwertung Overall einen 23. Rang und wurde damit bester Rookie. In der Altersklasse U20 wurde ich Fünfter. Es hat riesigen Spaß gemacht, und ich habe eine ganze Menge nette Leute kennen gelernt. Die Unterstützung ist auch untereinander da und Einsteigern wird mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
Auch im Jahr 2008 planen wir wieder die Teilnahme an allen DWC- Läufen. Außer­dem möchte ich am Eurocup am Silvaplaner See, an den IFCA Slalom Jugendwelt­meisterschaften im Juli am Gardasee sowie den Formula Windsurfing Jugend- Europameisterschaften in Frankreich (August) teilnehmen. Die Vorbereitungen laufen jedenfalls schon auf Hochtouren.