Eurocup Engadin-Wind Silvaplaner See und 30. Engadin Surf-Marathon(10.08.-12.08.2007)

Da der Eurocup am Silvaplaner See einschließlich des 30. Engadin Surfmarathons ebenfalls in die DWC-Wertung aufgenommen wurde, war für uns ein Ausflug in die Schweizer Alpen selbstverständlich. Diese Veranstaltung ist wegen des hoch­klassigen Starterfeldes und der einzigartigen landschaftlichen Lage ein absolutes Highlight. Als wir über den Julierpass hinab fuhren und den türkisblauen See in der Sonne liegen sahen, war ich mir sicher: hier muss ich wie­der her. Da durch die bedeckte Wetterlage bis zum Samstag nicht die benötigte Thermik auf­kam, konnte nur ein Fun-Slalom gestartet werden. Am Sonntag kam dann endlich mit der Sonne pünktlich gegen 12:00 Uhr der lang erwartete Maloja-Wind. Als erstes sollte der Surf-Marathon gestartet werden. Er besteht aus fünf Runden um den ausgelegten Kurs und geht mit 42,5 km Länge als zwei Wertungsläufe in die Eurocup-Wertung ein. Dann ist es soweit: ein Kanonenschuss schickt die 132 Teilnehmer aus über 20 Ländern auf die Reise. Ich muss einen super Start erwischt haben, was ich aber in diesem Moment noch nicht registrierte.

Zu Beginn der dritten Runde wurde ich von dem ersten deutschen Fahrer überholt. Seltsam, werde ich denn schon überrundet ... denke ich.

Monty kann ich sogar wieder zurück überholen, doch dann mache ich einen taktischen Fehler, verliere Höhe und werde weiter nach hinten durchgereicht.
Nach dem Rennen meinen einige deutsche Fahrer zu mir, dass sie zwei Runden gebraucht hätten, bis sie mich überholen konnten. Uff, das war schon etwas der Hammer für mich: nicht überrundet, sondern vorne mitgefahren. Ich staunte nicht schlecht, als ich sowohl beim Surf-Marathon und in der Eurocup-Wertung zur Siegerehrung gerufen wurde: ich hatte jeweils den zweiten Platz in der U20-Wertung hinter Basti Kördel belegt. In der Gesamtwertung siegte jeweils Steve Allen (AUS-0) vor Jesper Vesterström (DEN-111) und Wilhelm Schurmann (BRA-999). Der „Formula-Debütant“ Björn Dunkerbeck gab in der ersten Runde auf.