29.07.-03.08.2008 Allegro Formula Windsurfing European Championships Leba (PL)


Die Formula Winndsurfing Europameisterschaften fanden gleich im Anschluß an die Deutschen Meisterschaften statt.

 

Die Anreise nach Polen war etwas beschwerlich, da nach der Grenze nur ein kurzes Stück Autobahn zur Verfügung steht. Der größte Teil der 350 km innerhalb Polens besteht aus Landstraßenfahrt.

 

Die Veranstaltung war von Organisation und Teilnehmerfeld (146 Teilnehmer aus 20 Nationen) absolut beeindruckend.

Leider fand ich während der gesamten Veranstaltung nach dem Crash auf Sylt keine perfekte Materialabstimmung.

Zudem machte sich am Samstagnachmittag eine Erkältung bemerkbar, die ich mir vermutlich beim Warten auf dem Wasser vor dem Brandenburger Strand auf Sylt eingefangen hatte. So verzichtete ich auf den Start bei den letzten 3 Rennen und wir traten am Sonntagmittag die Heimreise an. Das war durchaus angebracht, da ich schon am Montagmorgen wieder in der Schule sein musste, jede Ferien haben einmal ein Ende ... leider!

 

Trotzdem hatte sich die Reise an die polnische Ostseeküste für mich geloht, solch ein grosses Event ist immer was ganz besonderes und man lernt immer was dazu. Europameister wurde Ross Williams knapp vor Steve Allen, obwohl es vor dem letzten Tag schon nach einem überlegenen Sieg von Denis Littel aussah.

 

 

Hier gehts zur Event-Webseite