29.05.-01.06.2009 DWC Norderney / White Sands Festival

Am Mittwochabend starteten wir bereits Richtung Norderney um gegen 4 Uhr morgends an der Fähre am Norddeich einzutreffen.

Leider wurde nichts aus der erhofften kurzen Schlafphase, da neben uns ein LKW mit einem laufenden Kühlaggregat hielt ... das war's dann mit schlafen :-( .

Dieses Jahr hatten wir das Glück gleich mit der ersten Fähre um 6:30 Uhr auf die Insel zu kommen. So hatten wir den Donnerstag noch Zeit das Material im Materialzelt zu verstauen und unser Schlafdefizit auszugleichen.

Am Freitagmorgen dann Start mit dem Skippersmeeting. Um 10:45 Uhr erfolgt der erste Startversuch zu einem Formula- Racing. Da die Strömung zu stark ist, wird dieses allerdings abgebrochen. Nach einem erneuten Startversuch um 11:30 werden wir wieder an Land geschickt. Einige Fahrer erleiden Mastbruch im Shorebrake ... so gefährlich sah es doch eigentlich gar nicht aus ....

Wir müssen bis zu den ersten beiden gewerteten Rennen bis 19:00 Uhr warten, gegen 20:00Uhr gehen wir vom Wasser... ein langer Tag!

 

Der Samstag beginnt mit Slalom. In den Vorläufen erreichen jeweils die ersten vier das A-Finale. Ich bin im vierten Heat. Vor der letzten Tonne liege ich an dritter Position - Rennabbruch .... . Nach einer Stunde wird mein Heat wiederholt. Ich verpasse knapp das A-Finale.   Auch in der nächsten Elimination wird mein Heat wieder abgebrochen, und das, obwohl ich schon als zweiter im Ziel war ...

Gegen 16:00 Uhr werden wir vom Wasser geschickt, 17:00 Uhr wird das dritte Racing gestartet. Nach dem vierten Racing ist heute gegen 19:00 Uhr schluss.

 

Sonntag wird der am Vortag abgebrochene Heat wiederholt.

Nach dem Regattaverlauf am Samstag verkneife ich mir besser einen Kommentar zum Sonntag. Nur soviel: den letzten Lauf brachten wir nach 3 Stunden Warten (u.a. wegen zahlreicher Proteste) auf dem Wasser zu Ende ... wieder mit einem Abbruch meines Heats. Gewertet wurde trotzdem .... irgendwas.